NRW-Förderprogramm „Dorferneuerung“ wird 2022 fortgesetzt

Jetzt um Landesmittel bewerben

09.06.2021, 08:18 Uhr
André Kuper MdL
André Kuper MdL

Ob ein Dorfladen, ein Dorfgemeinschaftshaus, Spielplätze für Kinder oder die Gestaltung von Plätzen: Unsere NRW-Koalition unterstützt in diesem Jahr in ganz Nordrhein-Westfalen bereits 344 Ideen für zukunftsträchtige Orte und Ortsteile bis zu 10.000 Einwohner. Insgesamt wurden dafür mehr als 28,5 Millionen Euro bewilligt.

Doch wir wollen mehr: Deshalb freue ich mich, dass das umfangreiche und erfolgreiche Förderprogramm „Dorferneuerung“ im nächsten Jahr fortgesetzt wird. Kommunen und insbesondere private Bauherren aus dem Kreis Gütersloh sollten sich jetzt um eine Landesförderung bewerben, damit die Ortskerne in unseren ländlich geprägten Orten aufblühen können.

Gerade die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig der gesellschaftliche Zusammenhalt ist. Schön gestaltete und lebenswerte Orte, an denen Menschen zusammenkommen, werden nach der Corona-Pandemie weiter an Bedeutung gewinnen. Deshalb freue ich mich, dass die Dorferneuerung auch 2022 weitergeht. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im Kreis Gütersloh bringen sich aktiv in die Gestaltung unserer Heimat ein. Dieses lobenswerte Engagement möchten wir in der NRW-Koalition auch im nächsten Jahr mit dem Dorferneuerungsprogramm unterstützen.

Besonders positiv finde ich, dass neben der Schaffung von Orten der Begegnung und des sozialen Austauschs auch Maßnahmen gefördert werden, die ortsbildprägende Bauwerke erhalten oder städtebauliche Missstände beheben, die das Ortsbild beeinträchtigen. Private Grundstücke mit ihren oft historischen Gebäuden, Hofanlagen und kunstvoll angelegten Vorgärten prägen vielerorts das Erscheinungsbild unserer Dörfer, Städte und Gemeinden.

Investieren private Bauherren in leerstehende, ortsbildprägende oder besonders erhaltenswerte Gebäude, tragen sie maßgeblich dazu bei, dass die historisch gewachsenen Ortsbilder gewahrt werden und neue Möglichkeiten des Zusammenlebens entstehen. Deshalb ist das Förderprogramm unserer NRW-Koalition nicht auf öffentliche und gemeinschaftliche Projekte beschränkt, sondern bezieht ausdrücklich auch private Vorhaben ein. Die Antragsfrist für das Förderjahr 2022 endet am 30. September 2021.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare gibt es auf der Internetseite der Bezirksregierung Detmold.